Mit der linken Hand …


Jürgen Kaube beweist in seinem gestrigen FAZ-Kommentar »Wer Suhrkamp schadet« einmal mehr, dass man sich vom »Tageselend des Kulturbetriebs« fernhalten sollte, will man seinen kritischen Blick behalten. Hier wird die inszenierte Hysterie rund um Suhrkamp demaskiert und mit Stil auf den Punkt gebracht. Banale (aber schwerwiegende) Fehler werden als solche benannt und die entscheidenden Schläge gegen das ewig antichambrierende Umfeld in seiner Unfähigkeit mit der linken Hand geführt. Der Dank gilt also einem wahren Feuilletonisten!